info

Fassaden und Geschäftsflächenprogramm

Im Rahmen des derzeit laufenden Stadtentwicklungsprozesses (ISEK) ist die Stärkung des Einzelhandels im Stadtplatz sowie Innenstadtbereich als ein sehr wichtiges Ziel erklärt worden.

Daher hat die Stadt Neumarkt-Sankt Veit ein neues Förderprogramm für den Einzelhandel aufgestellt sowie das Förderprogramm für die Stadtgestaltung (Fassadenprogramm) wieder um zwei Jahre verlängert.

Zweck des Geschäftsflächenprogramms ist die Stärkung des Einzelhandels, der Gastronomie und des sonstigen Dienstleistungsbereiches und damit die zentrale Versorgungsfunktion des Ortskerns.

Gefördert werden Umbau- und Anbaumaßnahmen zur funktionalen Aufwertung und zur Verbesserung der Außenwirkung (städtebauliche Aufwertung) bestehender Geschäfts- und Dienstleistungs- und Gastronomieflächen im zentralen Stadtgebiet. Dazu zählen unter anderem die Herstellung barrierefreier Geschäftszugänge, der Umbau von Nebenräumen zu Verkaufsräumen, Flächenzusammenlegungen, Grundrissanpassungen sowie bauliche Anpassungen der Schaufenster- und Eingangssituation.

Nicht gefördert werden Neubaumaßnahmen und Investitionen in mobile Anlagen sowie transportable Inneneinrichtungen sowie Maßnahmen der normalen Bestandserhaltung.

Eckpunkte der Förderrichtlinien Stadtgestaltung und Einzelhandel:

· Förderung beträgt 30 % der zuwendungsfähigen Kosten:

o max. 5.000 € Stadtgestaltung

o max. 15.000 € Geschäftsflächenprogramm

· Das Gebäude muss innerhalb des Fördergebietes liegen (siehe Lageplan Stadtgestaltung und Lageplan Geschäftsflächenprogramm).

· Antrag auf Förderung ist schriftlich bei der Stadt zu stellen.

· Antrag auf Förderung ist zwingend vor Maßnahmenbeginn bei der Stadt einzureichen.

· Das Geschäftsflächenprogramm wird in das bereits bestehende Programm zur Stadtgestaltung integriert und ist vorerst bis Ende 2017 befristet.

Wir hoffen, dass wir durch dieses Förderprogramm nicht nur Anreize für die Hauseigentümer zur Erhaltung Ihrer Immobilien setzen können, sondern auch für den einen oder anderen Geschäftsinhaber, eine schon länger bevorstehende Investition doch anzugehen.