Geschichte und Tradition

Für das Verständnis zur Entwicklung und Herkunft des Ortsnamens Neumarkt-Sankt Veit spielen vier Begrifflichkeiten bzw. Namen eine Rolle:
Erstens das 925/35 erwähnte Vôlagangesperch (Wolfsberg),
zweitens der Name Neumarkt, der für die herzogliche Marktgründung im13. Jahrhundert steht,
drittens der Name des Bendiktinerklosters St. Veit sowie
viertens die räumliche Verortung der Ansiedlungen am Rott-Fluss. Entlang dieser vier Begrifflichkeiten bzw. Namen entwickelte sich der heutige Name Neumarkt-Sankt Veit.

Quelle: Bayerisches Landesamt für Denkmalpflege, Vertiefte städtebaulich-denkmalpflegerische Untersuchung Neumarkt-Sankt Veit,
Redaktion: Dr. Gerhard Ongyerth, Dr. Christian Later, BLfD, Walter Jani, Daniel Baumgartner, Dr. Andreas Link, Archiv Stadt

De-Mail ermöglicht eine nachweisbare und vertrauliche elektronische Kommunikation. Zudem kann sich bei De-Mail niemand hinter einer falschen Identität verstecken, denn nur Nutzer mit einer überprüften Identität können De-Mails versenden und empfangen.

Wenn Sie uns eine De-Mail an die oben angegebene Adresse senden möchten, benötigen Sie selbst eine De-Mail-Adresse, die Sie bei den staatlich zugelassenen De-Mail-Anbietern erhalten.

Informationen, Erläuterungen sowie Antworten auf häufig gestellte Fragen finden Sie auf der Website www.de-mail.de des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat. Über Ihre konkreten Möglichkeiten, De-Mail für die Kommunikation mit Unternehmen und Behörden zu nutzen, informiert Sie www.de-mail.info.