info

Für das Verständnis zur Entwicklung und Herkunft des Ortsnamens Neumarkt-Sankt Veit spielen vier Begrifflichkeiten bzw. Namen eine Rolle:
Erstens das 925/35 erwähnte Vôlagangesperch (Wolfsberg),
zweitens der Name Neumarkt, der für die herzogliche Marktgründung im13. Jahrhundert steht,
drittens der Name des Bendiktinerklosters St. Veit sowie
viertens die räumliche Verortung der Ansiedlungen am Rott-Fluss. Entlang dieser vier Begrifflichkeiten bzw. Namen entwickelte sich der heutige Name Neumarkt-Sankt Veit.

Quelle: Bayerisches Landesamt für Denkmalpflege, Vertiefte städtebaulich-denkmalpflegerische Untersuchung Neumarkt-Sankt Veit,
Redaktion: Dr. Gerhard Ongyerth, Dr. Christian Later, BLfD, Walter Jani, Daniel Baumgartner, Dr. Andreas Link, Archiv Stadt