info

Neumarkt-Sankt Veit

Aufnahme vom 9. April 2017

Neumarkt-Sankt Veit liegt  im Regierunsbezirk Oberbayern im Norden des Landkreises Mühldorf a. Inn.

Der höchste Punkt ist der Geisberg mit 499 m NN.

Durch Neumarkt fließt die Rott, die im nahegelegenen Wurmsham entspringt. Unser Ort bezeichnet sich daher auch als Eingangstor zum Rottal. Im Jahr 1956 wurde Neumarkt-Sankt Veit zur Stadt erhoben.

Die Ortsbezeichnung "Neumarkt-Sankt Veit" besteht seit der Zusammenlegung der Gemeinden Neumarkt a. Rott und Wolfsberg/St. Veit im Jahr 1934. Die ehemalig selbständigen Gemeinden St. Veit und Wolfsberg waren bereits im Jahr 1920 zu einer Gemeinde vereinigt worden.

Durch weitere Eingemeindungen in den Jahren 1972 und 1978 wurde Neumarkt-Sankt Veit mit 61 km² zur flächenmäßig größten Gemeinde im Landkreis.

Zum Stand 30.06.2016 hatte die Stadt nach der amtlichen Statistik 6.164 Einwohner.