Neumarkt-Sankt Veit

Neumarkt-Sankt Veit liegt  im Regierunsbezirk Oberbayern im Norden des Landkreises Mühldorf a. Inn.

Aufnahme vom 9. April 2017

Der höchste Punkt ist der Geisberg mit 499 m NN.

Durch Neumarkt fließt die Rott, die im nahegelegenen Wurmsham entspringt. Unser Ort bezeichnet sich daher auch als Eingangstor zum Rottal. Im Jahr 1956 wurde Neumarkt-Sankt Veit zur Stadt erhoben.

Die Ortsbezeichnung "Neumarkt-Sankt Veit" besteht seit der Zusammenlegung der Gemeinden Neumarkt a. Rott und Wolfsberg/St. Veit im Jahr 1934. Die ehemalig selbständigen Gemeinden St. Veit und Wolfsberg waren bereits im Jahr 1920 zu einer Gemeinde vereinigt worden.

Durch weitere Eingemeindungen in den Jahren 1972 und 1978 wurde Neumarkt-Sankt Veit mit 61 km² zur flächenmäßig größten Gemeinde im Landkreis.

Zum Stand 31.12.2020 hatte die Stadt nach der amtlichen Statistik 6.295 Einwohner.

De-Mail ermöglicht eine nachweisbare und vertrauliche elektronische Kommunikation. Zudem kann sich bei De-Mail niemand hinter einer falschen Identität verstecken, denn nur Nutzer mit einer überprüften Identität können De-Mails versenden und empfangen.

Wenn Sie uns eine De-Mail an die oben angegebene Adresse senden möchten, benötigen Sie selbst eine De-Mail-Adresse, die Sie bei den staatlich zugelassenen De-Mail-Anbietern erhalten.

Informationen, Erläuterungen sowie Antworten auf häufig gestellte Fragen finden Sie auf der Website www.de-mail.de des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat. Über Ihre konkreten Möglichkeiten, De-Mail für die Kommunikation mit Unternehmen und Behörden zu nutzen, informiert Sie www.de-mail.info.